B2C-Factoring

Liquidität und Sicherheit jetzt auch im Privatkundengeschäft

Unternehmen  im Privatkundengeschäft  haben oft mit einer schlechten Zahlungsmoral ihrer Kunden oder sogar Zahlungsausfällen zu kämpfen. Laut einer aktuellen Studie vom Bundesverband Deutscher Inkassounternehmen klagen 44 Prozent der Mitglieder über Zahlungsschwierigkeiten bei Onlinegeschäften. Auch im Bereich der Energiewirtschaft, der allgemeinen Dienstleistungsbranche, der Vermietung und beim Handwerk sind ähnliche Tendenzen zu verzeichnen.

Wer als Unternehmen im zukunftsträchtigen und gleichzeitig risikoreichen Endkundengeschäft bestehen will, muss attraktive Zahlungsarten anbieten können. Gleichzeitig  muss aber auch mit einem erhöhten Ausfallrisiko gerechnet werden.

Hier kann ein Verkauf der Forderungen Abhilfe schaffen, um notwendige Liquidität zur Verfügung zu stellen und gleichzeitig das Risiko des Zahlungsausfalls zu minimieren. Die Möglichkeit seine Forderungen gegen Privatkunden auch an eine Factoringgesellschaft abzutreten, ist jedoch noch relativ unbekannt. Dabei ist gerade für Unternehmen, die im Internet eine Webshop- Funktion nutzen, großes Potenzial vorhanden. Aber auch Unternehmen, die klassische Vertriebswege nutzen, können Rechnungen unkompliziert einreichen.

Factoring bietet für Unternehmen im Privatkundenbereich die gleichen Vorteile wie im Geschäftskundenbereich. Es unterstützt effektiv das Risikomanagement und schafft sofortige Liquidität. Zudem stehen neben  dem Forderungsmanagement oder der begleitenden KMU-Beratung, noch eine Reihe weiterer Dienstleistungen für Sie bereit.

Mit B2C-Factoring können Sie also auch im Endkundensegment sicheres und finanzierbares Wachstum realisieren.

Der nun folgende Factoring-Prozess mit der factoring.plus.AG umfasst dabei 5 einfache Schritte:

Schritt 1:
Ein Privatkunde kauft in Ihrem Unternehmen ein bzw. nimmt eine Dienstleistung in Anspruch. Dabei senden Sie gleichzeitig eine Rechnungskopie an die factoring.plus.AG. Die Forderungen und deren Einzug gehen an die factoring.plus.AG über.

Schritt 2:
Wir leiten die Kundendaten zur Bonitätsprüfung an Boniversum weiter.

Schritt 3:
Boniversum prüft postwendend die Bonität Ihrer Privatkunden und die Ergebnisse werden an die factoring.plus.AG weitergeleitet.

Schritt 4:
Bei guter Bonität zahlt Ihnen die factoring.plus.AG umgehend mind. 80 % Ihrer Rechnung.

Schritt 5:
Der Privatkunde bzw. Leistungsempfänger bezahlt die von Ihnen erhaltene Forderung an die factoring.plus.AG.

Schritt 6:

Nach Bezahlung der vollständigen Rechnung durch den Privatkunden überweist Ihnen die factoring.plus.AG den Rest des Rechnungsbetrages.